Startseite > Startseite
Zentrum minimal-invasive Chirurgie

MIC Zentrum Dortmund

Minimal-invasive Chirurgie

Leitung:

Prof. Dr. Ulrich Bolder

Durch die gezielte Spezialisierung und Einführung modernster laparoskopischer Techniken ist unsere Klinik für Chirurgie unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Ulrich Bolder als Kompetenzzentrum für minimal-invasive Chirurgie (MIC Zentrum) ausgewiesen. Die Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie bestätigt unserem Team chirurgische Qualitätsstandards auf höchstem Niveau.

 

In unserem MIC Zentrum führen wir die minimal-invasiven Operationen aus Überzeugung zum Wohle unserer Patienten durch. Denn wir wissen, dass sich unsere Patienten nach der sogenannten Schlüssellochchirurgie schneller und schmerzärmer erholen.

 

Jährlich verbuchen wir mehrere hundert Operationen in dieser Technik – und das bereits seit 1989. Mit unserer mehr als 26-jährigen Erfahrung und durch das breite Spektrum der im St.-Johannes-Hospital durchgeführten Operationen gehören wir zu den Vorreitern minimal-invasiver Techniken in Deutschland.

Minimal-invasive Eingriffe

Zu unserem breiten Spektrum der Schlüssellochchirurgie gehören folgende Eingriffe:

  • Dickdarm- und Enddarmoperationen
  • Stuhlinkontinenz-Operationen
  • Gallenoperationen
  • Hernienoperationen
  • Blinddarmentfernungen
  • Refluxchirurgie
  • Milzentfernung
  • Leberresektionen
  • Adipositaschirurgie

Zu den Beschreibungen (Symptome, Ursachen, Therapie) der Krankheitsbilder gelangen Sie hier.

Vorteile der minimal-invasiven Chirurgie

Die minimal-invasiven Operationen führen wir aus Überzeugung zum Wohle unserer Patienten durch. Die Vorteile der Schlüssellochchirurgie liegen auf der Hand:

  • zügigere und schmerzärmere Erholung nach der OP
  • Verminderung der Wundschmerzen
  • nur sehr kleine Narben
  • verkürzter Aufenthalt in der Klinik
  • geringe Beeinträchtigung des Immunsystems
Sprechstunden

Die Klinik für Chirurgie bietet Sprechstunden zu vielen unterschiedlichen Erkrankungen an. Die dort besprochenen Krankheitsbilder werden in der Regel minimal-invasiv behandelt. Eine Übersicht der Sprechstunden und alle wichtigen Informationen dazu finden Sie hier.